Anwandern im Januar

Am Sonntag, 12. Januar startete mit dem Anwandern das diesjährige Wanderjahr.

Dieter Cord führte die Gruppe mit 17 Teilnehmern „rund um Bentrup“ und in Richtung Lemgo. Dort hatte Familie Cord in ihrer Garage alles für eine gemütliche Pause vorbereitet.


Bei Glühwein, Spekulatius und Musik wären alle gerne länger geblieben, doch gegen Mittag wurde die Wandergruppe schon im Dorfgemeinschaftshaus in Bentrup erwartet. Bei Grillwürstchen und Bier, Kaffee und Kuchen konnte Günter Helmer etliche Wanderer noch mit Urkunden und Ehrennadeln auszeichnen:
Dieter Cord bekam für 300 Wanderungen die Nadel Gold mit Goldkranz, wie auch Brunhild Weyerich für 200 Wanderungen. Anneliese Papenmeier erhielt die Nadel in Gold mit Silberkranz für 100 Wanderungen, Ursula Grahl bekam für 75 Wanderungen Silber mit Silberkranz und Hildegard Könneker erhielt Bronze mit Silberkranz für mehr als 50 Wanderungen. Für mind. 8 Wanderungen mit einer Bronzenadel wurden geehrt: Marine Sonnenberg, Wolfgang Fischer, Monika Helmer und Astrid Manz.
Die nächste Wanderung findet am 16. Februar statt.

Karneval Freitag „Jetzt gehts los!“

Das Prinzenpaar grüßt alle Bentrup-Lossbrucher mit einem
kräftigen RABATZ AHOI !!

Am Freitag pünktlich um 20.11 Uhr wurde das neue Prinzenpaar
inthronisiert: Prinz Gedöns der LXXII Bernd Risse
und seine liebliche Prinzessin Mareike Klemme.

(Bilder zum Vergrößern einfach anklicken)
die Fotos sind von Marlis Eickmeier, Ulrich Machon und Wolfgang Fischer


Die 3-tägige Karnevalsfeier des TSV Bentrup-Loßbruch startete programmgemäß am Freitag um 20.11 Uhr.
Der 1. Vorsitzender Ralf Bünte begrüßte herzlich all die junggebliebenen und jungen Jecken und freute sich, auch einige Ehrengäste unter dem Publikum zu sehen:
Neben den Loßbrucher und Bentruper Ortsvorstehern Ingrid
Dannhäuser und Lother Arndt und dem Vorsitzenden des Stadtsportverbandes Karl-Heinz Danger waren auch Landrat Dr. Axel Lehmann mit seiner Gattin anwesend.
Nach großen Lobensworten an den Arbeitskreis Karneval und
Erwähnung von DJ Dirk und seinem Team konnte er das Mikro an Moderatorin Aylin Sayin übergeben, die das Publikum charmant durch alle 3 Tage führen sollte.

Als 1. Programmpunkt betraten die Mitglieder des AKK die Halle. Kostüme, Musik und Tanzeinlage verwiesen schon deutlich auf das Motto dieser Veranstaltung:
Rockabilly – die 50er Jahre.

Mit Spannung wurde danach die Ankunft des neuen Prinzenpaares erwartet. In einem roten Cadillac drehten sie eine Ehrenrunde. Dann wurden sie dem Publikum vorgestellt und zeremoniell eingekleidet: Zepter, Umhang und Kappe für den Prinzen, Schärpe, Krone und Blumenstrauß für die Prinzessin.

Nach dem Einmarsch der Funkengarde begrüßte der Prinz das närrische Volk. Auch der Landrat richtete einen Gruß an das Publikum, garniert mit einem „lippischen Flachgeschenk“, das Christel Düe als Vorsitzende des AKK gerne entgegennahm.

Nach dem Ehrentanz verließen die Damen der Garde kurz den Raum
– um gleich darauf ihren ersten Funkentanz zu präsentieren
(an diesem Wochenende sollten sie 7 x auftreten).
Es gab großer Applaus für die 14 Damen und ihre Trainerin Anika Schulze.
Funken und 11er-Rat nehmen jetzt Platz, denn Aylin präsentiert nun den nächsten Programmpunkt:


Die Twisters (Mädchen ab 8 Jahren) werden trainiert von Gaby Preukschat.
Die Mädchengruppe tanzte mit Schirmen nach „Singing‘ in the rain“.

Es folgte die Tanzgruppe Danceaholics (Mädchen ab 12 Jahren) unter Leitung von Pia Machon.

Auch sie wurden mit Applaus und Orden bedacht.

Für einen heiteren Programmpunkt sorgte AKK-Mitglied Christel Düe mit ihrer Büttenrede,


gefolgt von einer Tanzgruppe aus Berlebeck-Heiligenkirchen.

Die MAGICS unter Leitung von Anika Schulze war auch schon in vergangenen Jahren zu Gast und beeindruckte mit ihren flotten und ausdrucksstarken Tanzeinlagen.
Die LIPPE ROSES aus Brüntrup gaben eine Vorführung im Square-Dance

und Jobst Begemann hatte keine Hemmungen, für seinen humorvollen Vortrag Alex Lehmann auf die Bühne zu bitten.

Schwungvoll ging es zur Sache bei der Boogie-Formation aus Detmold. Sie tanzten gemäß dem Motto mit Pünktchenkleid Jive und Rock ’n‘ Roll.

Bevor unser Prinz als „Kölsche Jung“ das Programm zum Abschluss brachte, traten noch einmal die Damen der Funkengarde auf.

Im Anschluss gab Aylin die Tanzfläche frei für alle Tanzwütigen und -willigen. DJ Dirk konnte jeden Geschmack bedienen.
Auch so manche Polonäse schlängelte sich durch den Raum. Bei flotter Musik wurde das Tanzbein kräftig geschwungen bis in die späte Nacht.

Baumleuchten in Bentrup-Loßbruch

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt…
Am ersten Adventswochenende war es wieder einmal soweit, die Interessengemeinschaft Bentrup-Loßbruch, der TSV Bentrup-Loßbruch und die Kirchengemeinde Heiden hatten zum Weihnachtsmarkt eingeladen.


– Das klare, frostige Wetter war die beste Voraussetzung für den Verzehr von heißen Getränken, Suppe und Gegrilltem. Viele Händler hatten gute Ideen und boten kleine Geschenke zum Verkauf an. Die kleinen Gäste konnten selbst kleine Weihnachtsgeschenke unter der Leitung des Jugendteams der Kirchengemeinde basteln.
Alle Besucher wurden gut auf den Start der Adventszeit eingestimmt.
Marlis Eickmeier

Marathon in Bremen

Die TSV-Laufgruppe plant die Teilnehme an den Läufen
des 16. swb-Marathons in Bremen.
Der Marathon findet statt am Sonntag, 4.10.2020,
Anreise ist Samstag, 3.10.2020
Es werden folgende Wettbewerbe geboten:
– Swb-Marathon 42,195 km
– AOK-Halbmarathon 21,1
– 10 km Hirsch-Lauf

Falls euer Interesse geweckt wurde und ihr gerne dabei sein möchtet, meldet euch bitte
bis zum 30. Dezember 2019 (!)
bei Silke Bünte, Tel.: 05231-980 99 47
Nähere Infos findet ihr auf der Homepage des swb-Marathons:
link zum swb-Marathon Bremen am 4.10.2020

Volleyball am Sonntag

Seit kurzer Zeit gibt es beim TSV eine neue Volleyballgruppe.

Wir sind eine Gruppe von 10 Männern und (zur Zeit) einer Frau im Alter von 30 bis 60 Jahren.
Wir spielen in der Turnhalle Bentrup am Sonntag von 14.00 – 16.00 Uhr, wenn wir Spaß haben, manchmal auch etwas länger.
Wir nehmen an keinen Turnieren teil, sondern spielen nur zum Spaß und für die aktive Bewegung.
Wenn ihr Lust auf diesen attraktiven Ballsport habt und Grundkenntnisse und -techniken beherrscht, kommt doch einfach mal vorbei und spielt mit.

Kontakt:
Konstantin Naumann
mobil: 01525 3378644

Auftritt der Funkengarde bei der KSB-Gala

Am Samstag 23.11. hatte die Prinzengarde vom TSV Bentrup-Loßbruch ihren großen Auftritt in der Lemgoer PHOENIX-CONTACT-Arena (vormals Lipperlandhalle). Neben Spitzensportlern und Breitensportgruppen, zwischen American Football, Kinderturnen und Cheerleading gab es zur 10-jährigen Gala des Kreissportbundes Lippe eine Tanzvorführung unserer Karnevals-Funkengarde, geleitet von Anika Schulze.


Schon Wochen vorher fieberten die jungen Damen diesem Event entgegen, hatten sie doch noch nie vor einem so großen Publikum getanzt. In dem 3-stündigen Programm, gestaltet von vielen lippischen Vereinen mit ca. 400 heimischen Sportlern zeigten Sie ihr Können und ernteten damit großen Applaus von den ca. 1500 Zuschauern. Von einer großen Zahl TSV-Mitgliedern aus dem „Fanblock“ ertönte sogar ein 3-faches „Rabatz ahoi“.
Schon am 11.11. zeigten sich die jungen Damen mit dem amtierenden Prinzen und etlichen Mitgliedern des AKK auf der Bühne zum Karnevalsauftakt in Lage, auch dies eine gute Werbung für unseren Karneval am 7.,8. und 9. Februar.

Fotostrecke der Lippischen Landeszeitung

Läufe in Detmold, Köln, Berlin, Hannover und Leverkusen

Detmolder Herbstlauf
Am Samstag den 09.11.19 fand der 38. Detmold Herbstlauf bei herbstlichen Witterungsbedingungen statt.
Auf der 10 km Strecke startete Martin Schüddekopf als Nordic Walker und belegte unter 34 Startern Platz 1 in einer Zeit von 1:08:15.

Rheinenergie Marathon in Köln
Am 13.10. fand in Köln wieder der Rheinenergie-Marathon statt. Dieses Mal war der TSV nicht ganz so stark vertreten wie im vergangenen Jahr. Teilnehmer beim Halbmarathon waren dieses Jahr Stefan Rüterkamp, der in der AK50 startete und Jörg Schäferkordt, der in der AK55 antrat.

sdr
Beide erreichten das Ziel nach 21,1 Kilometern nahezu zeitgleich, obwohl sie in unterschiedlichen Blocks gestartet waren. Stefan errang nach 1:58:33 den 4312. Gesamtplatz und Rang 345 seiner AK, während Jörg in 1:58:35(!) den 4322 Gesamtplatz und Rang 195 seiner AK erreichte.
Bei insgesamt 11870 Finishern keine schlechte Leistung.
Grandios war wieder einmal die Stimmung an der Strecke und im Ziel, die Anfeuerungsrufe des zahlreich erschienenen Publikums zogen so manchen Läufer weiter – Aufgeben wurde so praktisch unmöglich gemacht! Insgesamt wieder eine tolle Veranstaltung mit nahezu perfektem Wetter und (bis auf die ärgerlich lange Medaillengravur) super Organisation, die die Anfahrt auf jeden Fall wert war.
Jörg Schäferkordt


46. BMW Berlin Marathon 2019

Der 46. Berlin-Marathon fand am 29.9.2019 statt. Unter den knapp 47.000 Läufern aus 150 Ländern ging auch Monika Helmer an den Start. Rund eine Million Zuschauer feuerten die Sportler vom Streckenrand aus an. Die Stimmung auf der Strecke war trotz des schlechten Wetters super. Monika passierte nach 4:18:19 h das Ziel am Brandenburger Tor und erreichte Platz 826 in ihrer Altergruppe W45.
Wir gratulieren Monika zum 2. Marathon ihrer Laufkarriere und zu ihrer tollen Leistung.
Vor dem Berlin-Marathon hatte Monika Helmer auch noch an folgenden Läufen teilgenommen:
Sport Scheck Run in Köln am 16.8., 10 km in 53:29 min.
Wehratallauf in Wehr am 1.9.2019, 10,2 km in 58:32 min.
Sport Scheck Run in Hannover am 13.9.2019, 10 km in 49:10 min.

ELV-Halbmarathon in Leverkusen
Schon am 16.6. nahmen Nicola, Mia und Nico Risse am ELV-Halbmarathon in Leverkusen teil mit folgenden Ergebnissen:
Nicola Risse: 2:00:57 h auf 21,1 km, Platz 126 gesamt, Platz 14 AK W 35
Mia Risse: 4:35 min auf 1000 m, Platz 28 gesamt, Platz 9 AK WS 9
Nico Risse: 1:58 min auf 500 m, Platz 8 gesamt, Platz 7 AK MS 12

(auch im Jahr 2018 schon erfolgreich in Leverkusen: Mia, Nicola und Nico Risse)

Bericht der 1sten Mannschaft – Dietmar Meinert

Mit dem Aufstieg in die Bezirksklasse weht ein deutlich rauerer Wind. Dennoch hat sich unsere 1ste Mannschaft bisher hervorragend geschlagen.

Mit 5:7 Punkten belegt man derzeit den 7. Tabellenplatz! Es hat tolle Auseinandersetzungen mit Spannung bis zum letzten Match gegeben. Gegen Schloss-Neuhaus konnte z.B. ein 2:7 Rückstand noch zu einem 9:7 Sieg umgedreht werden. An Dramatik war dieses Spiel nicht zu toppen!

Mit Horn-Bad Meinberg und SV Alfen haben sich bereits 2 von insgesamt 12 Mannschaften vom Spielbetrieb zurückgezogen. Somit ist der Verbleib in der Bezirksklasse mehr als wahrscheinlich!

Bericht der 2ten Mannschaft – Dietmar Meinert

Auch die 2te Mannschaft musste sich nach dem Aufstieg in die Kreisliga mit deutlich stärkeren Gegnern messen.

Mit 4:10 Punkten belegt man aktuell den vorletzten Tabellenplatz. Jedoch zeigt die Mannschaft Charakter und konnte in der letzten Woche den aktuellen Tabellenführer Bexterhagen 3 mit 9:6 Spielen niederringen.

Diese Leistung gibt Anlass zur Hoffnung!

Bericht der 3ten Mannschaft – Dietmar Meinert

Unsere Dritte spielt in der 1. Kreisklasse Gruppe 2. Mit aktuell 8:6 Punkten wird der 7. Tabellenplatz belegt.

Durch berufliche  oder gesundheitliche Einschränkungen konnte man in den zurückliegenden Spielen oftmals nicht in Bestbesetzung antreten. Hier ist  in Zukunft eine Leistungssteigerung zu erwarten.

Bericht der 4ten Mannschaft – Dietmar Meinert

In der 2. Kreisklasse Gruppe 1 belegt unsere Vierte mit 10:18 Punkten den 10ten Tabellenplatz.

Gespielt wird mit einer Vierer-Mannschaft nach neuem System, was nicht allen Spielern behagt. Zusätzlich ist auch unser Mannschaftsführer und Spitzenspieler Pierre Prior mit Bandscheibenvorfall ausgefallen und steht vor einer längeren Reha. Wir wünschen gute Besserung und baldige Genesung.  Du wirst gebraucht!

Bericht der 6sten Mannschaft – Dietmar Meinert

Mit 3:29 Punkten belegt die Sechste leider nur den letzten Tabellenplatz in der 3. Kreisklasse Gruppe 3.

Wir hoffen dennoch, dass der Spaß am Tischtennis nicht verloren geht! Bleibt am Ball und kämpft!

Allgemein:

Durch die erkämpften Aufstiege diverser Mannschaften in der vergangenen Saison war allen bewusst, dass die neue Serie für viele Spieler ganz andere Herausforderungen bereit hält.

Bekanntlich wächst man jedoch mit neuen Aufgaben, wie uns die erste Mannschaft mit den gezeigten Leistungen eindrucksvoll bewiesen hat.

Wir wünschen allen aktiven Spielern für die kommende Zeit ein glückliches Händchen und viel Erfolg.

gez. Dietmar Meinert

Neues von der Tischtennis-Abteilung, November 2019

Mannschaftsberichte:

Bericht der Schülermannschaft  – Dirk Schmidt

Unsere Schülermannschaft bestreitet in dieser Spielsaison ihr erst zweites Meisterschaftsjahr und steht aktuell auf dem  fünften Rang von neun teilnehmenden Mannschaften.

Sie haben sich somit gegenüber dem Vorjahr, wo sie einen der unteren Tabellenplätze belegt hatten, schon deutlich gesteigert. Dieser Erfolg ist durch das regelmäßige Training und neben der Teilnahme an den  Meisterschaftsspielen  auch dadurch erzielt worden, dass die Kinder zudem noch an Turnieren, Ranglistenspielen und auch einem zusätzlichen Kadertraining teilnehmen.

Unser Ziel ist es die Kinder der Schülermannschaft aber auch Kinder die neu zu unserer Tischtennisabteilung dazu kommen, ein Training zu bieten, wo sie viel Spaß an dieser Sportart haben sollen und ihre spielerischen Fähigkeiten gefördert und ausgebaut werden.

Ebenso sind wir sehr daran interessiert mehr Kinder für unsere  Nachwuchsabteilung zu gewinnen, indem wir in Zukunft verstärkt dafür werben möchten.

Mit viel Spaß und einem engagiertem Trainerteam wird der Nachwuchs für die Zukunft nicht nur erhalten bleiben, sondern hoffentlich noch wachsen!

Bericht der 5ten Mannschaft – Jobst Begemann

Die 5. Mannschaft spielt in der 3. Kreisklasse, Gruppe 3 (4 er Mannschaften, Braunschweiger System, 4 Punkte Regel). Sie steht nach dem 6. Spieltag mit 21:3 Punkten bei 5 Siegen und einem Unentschieden gegen den härtesten Rivalen aus Lemgo auf dem 1. Platz. Sie will um die Meisterschaft mitspielen.

In der Mannschaft spielen Thorsten Saecker, Jürgen Kreuzbusch, Martin Senke und Jobst Begemann, häufig unterstützt von Stefan Eickmeier und Dieter Klimmek.

4 der 5 Siege fielen so hoch aus, dass die Mannschaft 4 Punkte pro Spiel erhielt.

Informationen Rund um den TSV Bentrup-Lossbruch e.V.