Alle Beiträge von Frank Wöstenfeld

Hermannslauf 2019

31,1 KM vom Hermann bis zur Sparrenburg erfolgreich bewältigt!

3 Teilnehmer/innen gingen am letzten Aprilsonntag für den TSV Bentrup-Loßbruch beim diesjährigen Hermannlauf an den Start.
Die Strecke war wie immer, sehr abwechslungsreich:
Mal „bergauf“ – mal „bergab – mal „geradeaus“ – mal „Straße“ – mal „ Schotter“ – mal „Waldboden“ – mal „Sand“ – mal „Pflastersteine“ – mal „Matsche“– das macht die Knochen müde!
Darüber hinaus zeigte sich das Wetter auch nicht gerade von seiner besten Seite. Denn neben Sonne und Wolken gab es auch Regen, Hagel und Wind zu spüren, was auch für die Zuschauer nicht angenehm war.
Martin Schüddekopf ging als Walker an den Start und erreichte das Ziel in Bielefeld nach 3:40 Std.
Monika Helmer, als Läuferin erreichte das Ziel nach 3:12 Std. und
Rolf Schiewe freute sich über die gute Laufzeit von 3:00 Std. in der Altersklasse M60 als er die Ziellinie erreichte.

Glückwunsch an alle Teilnehmer!

Und Dank an die Organisatoren des Laufs.

Marlis Eickmeier

Sparkassen-Quiz


…so hieß der Aufruf der Sparkasse Paderborn-Detmold in diesem Jahr.
Täglich 3 richtige Antworten auf Quizfragen aus der Region
abgeben. – Eigentlich ein Leichtes – aber gefragt waren
Motivation und Ausdauer. Gemeinschaftlich haben die Mitglieder
und Freunde des TSV Bentrup-Loßbruch am 30. März einen
Tagessieg eingefahren und wurden dafür mit 1.000 Euro für die
Vereinskasse belohnt. Die Aktion lief aber noch weitere Tage.
Immer und immer wieder haben wir uns gegenseitig aufgefordert
und erinnert: „Hast du heute schon die Fragen beantwortet!??
Am Ende belegte der TSV Bentrup-Loßbruch unter 346
teilnehmenden Vereinen in der Gesamtwertung Platz 8 mit
955 Punkten. Und auch diese Platzierung wurde mit weiteren
1.000,00 Euro prämiert. Wenn man dann diese Leistung mal
genauer bewertet, kann man nur sagen „Hut ab“ – wir waren
ein tolles Team! Denn unser Verein, der knapp über
500 Mitglieder zählt, befand sich im gleichen
Ring wie die Großvereine mit mehreren Tausend Mitgliedern.

Marlis Eickmeier

Indoor-Spendenlauf KSB

Indoor-Spendenlauf des KSB Lippe e.V.

Bereits zum vierten Mal ging der TSV beim Indoor-Spendenlauf am 03.03.2019 in den Räumen der Sparkasse Detmold an den Start. Auch diesmal haben unsere Akteure auf dem Laufband und dem Ergometer alles gegeben. Die fünf TSV-Sportler gingen mit vollem Einsatz an die Aufgabe. Stefanie Brand und Michael Hüls erliefen gemeinsam 6,02 km. Marc Köller, Stefan Rüterkamp und Jörg Schäferkordt radelten gemeinsam eine Strecke von 10,24 km. Kein anderes Team schaffte auf dem Rad eine höhere Distanz. Tatkräftig unterstützt wurde unsere erfolgreiche Mannschaft durch Max und Nina Hüls und Alexx Henke. Alexx ließ es sich nicht nehmen, trotz Hand-Verletzung, mit einem Mini-Einsatz auf dem Rad seine Sportkollegen zu unterstützen. Mit sehr viel Spaß und guter Stimmung erreichte der TSV den fünften Platz von 16 gestarteten Vereinen und erhält das Startgeld i. H. v. 100,00 EUR für die Vereinskasse. Wir gratulieren zu der tollen Mannschaftsleistung und danken Euch für euren Einsatz.

Text und Fotos: Silke Bünte

Rosenmontag…..in Lage

Wir waren dabei…
… beim 3. Lagenser Rosenmontagszug

Der Wind pustete und die Stimmung sprudelte als um 16.11 Uhr der Startschuss für den 3. Rosenmontagszug in Lage fiel.
Etliche Piratinnen, Piraten und die Prinzengarde vom TSV Bentrup-Loßbruch hatten sich zusammen mit Prinzenpaar Nina Hüls und Sebastian Nolte an der Spitze in den Festumzug eingereiht.


Tausende Zuschauer jubelten den Narren zu und freuten sich über Kamelle, Musik, Gesang und die Tanzdarbietungen der Bentrup-Loßbrucher Prinzengarde, deren Gardetanz in diesem Jahr ein regelrechter Ohrwurm war: „Es gibt nur Wasser überall…“

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Im nächsten Jahr sind wir sicher wieder dabei – es hat viel Spaß und Freude gemacht.
Wir sagen Danke an das Organisationsteam der „Lagenser Narrenfreiheit“

Text und Fotos: Marlis Eickmeier

Köln Marathon 2018


Als am 7. Oktober in Köln die Uhren 8.30 Uhr schlugen, ging nicht nur die Straßenbeleuchtung aus, nein, gleichzeitig fiel für 11.839 Läufer/innen auf der Halbmarathonstrecke (21 KM) der Startschuss aus der Kanone der Karnevalsgesellschaft blau/weißen Jecken.

Ein toller Anblick, wie fröhlich, aufgeregt und hochmotiviert die Teilnehmer auf die Strecke gingen mit dem Fokus „Der Dom ist das Ziel“.

Auf der Halbmarathonstrecke gingen insgesamt 9 Läufer und Läuferinnen für den TSV an den Start.

90 Minuten später machte sich dann auch der Tross der „Königsklasse – Marathon“ auf den Weg zum Dom. Eigentlich lagen zwischen dem Start am Deutzer Bahnhof und dem Ziel am Kölner Dom nur ca. 1,5 KM. Aber Monika Helmer, als einzige Starterin des TSV auf der Marathonstrecke, machte einen „kleinen“ Umweg von insgesamt 42 Kilometern.

Beste Vorbereitung und Disziplin in den Wochen und Monaten vor dem Lauf, am Abend vor dem Start eine ordentliche Portion Nudeln und als „Treibstoff“ 1 Kölsch (das musste sein) führten alle TSVler mit persönlichen Bestleistungen ins Ziel.

Hier die Ergebnisse der TSV-Teilnehmer:

Marathon:

Halbmarathon:

Es schönes Gefühl machte sich auf dem Nachhauseweg breit; alle waren unverletzt und glücklich ins Ziel gekommen. Tolle Medaillen schmückten die Brust der Teilnehmer. – Sofort wurden Pläne geschmiedet, welches denn die nächste „Marathon-Stadt“ sein soll, die man angehen könnte.

Marlis Eickmeier

Landeskinderturnfest


TSV Kinder schnuppern Wettkampfluft

Am zweiten Juni Wochenende zog es 19 Mädchen, 3 Jungen, 5 Betreuerinnen und einen Betreuer nach Kreuztal bei Siegen. Warum? Dort fand das Landeskinderturnfest in diesem Jahr statt.
Nach der Anreise mit dem Bus am frühen Freitagabend bezogen die Teilnehmer zunächst ihr Quartier in der örtlichen Realschule. In einem Klassenraum wurden die Koffer geöffnet, die Luftmatratzen aufgepumpt und die Schlafsäcke ausgerollt, was sich auf engen Raum als gar nicht so einfach entpuppte. Nun wurde sich beim Abendessen ausreichend für die Eröffnungsfeier des Kinderturnfestes gestärkt, an der wir zahlreiche Darbietungen verschiedener westfälischer Vereine bestaunen konnten. Die Veranstaltung bot aber auch einen Flashmob, bei dem die Kinder selbst aktiv werden konnten
Noch sportlicher wurde es für die TSV Kinder aber am Samstagmorgen. Zum Frühstücken blieb kaum Zeit und vor Aufregung war der Hunger auch nicht sehr groß. Die Tanzgruppe „Twisters“, unter der Leitung von Gabi Preukscha, zog schon zeitig zu ihrem ersten Tanzwettkampf los. Nach der Stellprobe, langem Warten und unglaublicher Nervosität belegten die Mädchen einen stolzen vierten Platz in ihrer Altersklasse.
Auch die sieben anderen Kinder schnupperten in Kreuztal Wettkampfluft und zeigten in Disziplinen wie Tauchen, Schwimmen, Ropeskipping aber auch im Leichtathletiksport ihr Können!
Nach so viel sportlichen Erfolgen gab es für jedes Kind einen Grund zum Feiern und wir besuchten am Abend die Kinderdisko auf dem Festplatz. Dort hatten sich viele Turnfestteilnehmer zum Feiern und tanzen versammelt und wir freuten uns darauf, Kinder aus anderen lippische Vereinen wie dem VfL Schlangen und dem TSV Bösingfeld zu treffen.
Am Sonntagvormittag fanden die Kinder Zeit, sich auf dem Festgelände genauer umzuschauen. Dort fanden sie verschiedene Stationen, an denen sie teilnehmen konnten. Sei es an eiemn Orientierungslauf über das Gelände, Pedalo und Sommerski fahren oder auch einen Parcours, in dem die Kinder einen Führerschein im Rollstuhlfahren absolvieren konnten.
Am Mittag fand dann die Verabschiedung auf dem Festplatz statt. Müde aber zufrieden wurde das Gepäck zurück in den Reisebus gepackt und wir steuerten die Rückfahrt nach Bentrup-Loßbruch an, wo die Eltern an der alten Schule auf ihre Wettkampfkinder warteten.
Wir durften in Kreuztal ein aufregendes, spaßiges und erfolgreiches Wochenende erleben, an das alle Teilnehmer lange zurück denken werden.


Zumba-fitness-party – ein voller Erfolg!

Über 100 Aktive … bei der Zumba-Fitness-Party.
Hier die ersten Fotos.


Über 100 Teilnehmerinnen, Mädchen und Frauen von 11 bis 65 Jahren und zwei Männer machten mit bei der ersten ZUMBAfitness-Party in der Turnhalle Bentrup-Loßbruch.
Bei flotter Musik zu unterschiedlichen Themen sorgten die Zumba-Instruktoren Sandra und Desiree dafür, dass reichlich Schweiß floss, Kaloreien verbrannt wurden und darüber hinaus hatten alle viel Spaß dabei. Die phantasievollen Tanz-Choreografien bedienten sich dabei „schamlos“ bei Flamenco-Rhytmen, bei der Westside-Story oder beim Irish Dance.
Hier noch eine kleine Dia-Show:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Neues Sportangebot -PARKOUR

Am Sonntag startete unser neues Sportangebot „PARKOUR“
für Mädchen und Jungen und junge Erwachsene ab 9 Jahren.
Bei dieser Sportart geht es darum, Hindernisse bzw. einen Hindernisparcour schnell, fit und kreativ zu überwinden.

(nach Wikipedia) „eine Fortbewegungsart, deren Ziel es ist, nur mit den Fähigkeiten des eigenen Körpers möglichst effizient von Punkt A zu Punkt B zu gelangen. Der Parkourläufer versucht, sich in den Weg stellende Hindernisse durch Kombination verschiedener Bewegungen so effizient wie möglich zu überwinden. Bewegungsfluss und ‑kontrolle stehen dabei im Vordergrund.
Parkour wird deshalb auch als „Kunst der effizienten Fortbewegung“ bezeichnet.
(Zitatende).

Unter professioneller Anleitung der beiden Trainer Luke Hertzfeldt und Julius Engelberts wurde die sehr heterogene Gruppe (18 Mädchen, Jungs und „Jugendliche“ von 9 – 36 Jahren!) zuerst mit Grundtechniken wie Fallen, Abrollen und einfache Sprünge über Kästen vertraut gemacht.
Es hat allen viel Spaß gemacht.
Wer noch Interesse hat, mitzumachen:

Das Gruppenangebot findet SAMSTAGS von 13:00 – 15:00 Uhr statt
Anmeldungen bei Saskia Scholz.
s.scholz@tsv-bl.de oder Telefon 05231-3060450

Wir bieten in einer sicheren Umgebung und unter professioneller
Anleitung die Möglichkeit, die vielfältigen Techniken und Tricks
des Parkour-Sports auszuprobieren und zu lernen.