1-Tages-Fahrradtour

Am 20. Juni veranstaltete der TSV seine 1-Tages-Fahrradtour, und diesmal meinte es der Wettergott gut mit uns.
18 Mitglieder trafen sich an der Bushaltestelle in Loßbruch, wo sie von den Organisatoren Silke, Ralf und Rainer begrüßt wurden.


TSV-Tagesradtour im Lippischen
Ein Fahrrad, zwei Rennräder, 15 E-Bikes und jede Menge Gepäck machten sich am Samstag, 20.6.20 um neun Uhr mit Abstand bei angenehmem Wetter auf den Weg.
Ralf Bünte, Rainer Stöppler und Henry Detloff (er konnte leider nicht mitfahren) waren unsere Scouts durchs Lippische und eine kleine Strecke durch Stukenbrock.
Von Loßbruch aus ging es in Detmold kurz hinter Weidmüller eine schöne Strecke entlang der Werre. Ein Bäcker in Heidenoldendorf konnte uns mit Brötchen beliefern. (Einige hatten noch Platz für die Brötchen). Jetzt ging es weiter zum Hasselbachteich, dann zum Fischerteich, über die Panzerringstraße zum Spielplatz am Soldatenfriedhof in Stukenbrock-Senne.

Endlich war Zeit zum Frühstücken. Für den Abstand kamen Decken auf den Boden. Brötchen wurden mit Mitgebrachtem belegt. Gemüse, Snacks und Getränke stärkten uns für den weiteren Weg.

An den Emsquellen vorbei ging es Richtung Furlbachtal nach Hövelhof.

Den Safaripark ließen wir auf unserer Tour links liegen und radelten weiter nach Augustdorf. Die Redlagerquelle war ein weiterer Rastpunkt.


Von der Redlagermühle ging es weiter nach Müssen, Lage. Über Hörstmar fuhren wir in die Laubke und erreichten nach ca 75 km den Griechen an der Nonenstelle. Hier genossen wir im Biergarten noch ein leckeres Essen.
Der Weg nach Hause war dann noch ein Klacks. Danke für die tolle Tourenausarbeitung.
Text von Petra Arndt

Durchgestartet mit angezogener Handbremse…

Aufgrund der umfangreichen Hygienevorschriften ist es im Moment nicht möglich, unsere Sporthalle für die Nutzung freizugeben.
Wie vielfältig schon an anderen Stellen berichtet, sind wir zurzeit in hohem Maße gefordert, tagtäglich zu improvisieren. Seit Wochen fehlen uns die sozialen Kontakte zu unseren Familien, Freunden und Sportkameraden. Umso größer war die Freude, als uns im Mai erste Lockerungsmaßnahmen der Landesregierung ermöglicht haben, in Kleingruppen unter Berücksichtigung aller gültigen Vorschriften in der Natur Sport/Bewegung in vielfältiger Form betreiben zu können. Erste Treffen zauberte allen Teilnehmern und Gruppenleitern ein Lächeln ins Gesicht, die Freude darüber sich endlich mal wieder sehen zu dürfen war riesengroß.
Jedermänner


Die „Jedermänner“ unter der Leitung von Lothar Arndt und Ulrich Kramer treffen sich seit Mai jeden Dienstag um 19.00 Uhr an der Turnhalle. Die Gruppe erkundet bei einer 10 -15 KM langen Wanderung die nähere Umgebung und genießt die schönen Aussichten.
Abwechselnd schlägt jeweils ein Gruppenmitglied eine Route vor.

Fitness für Alle


Die beiden Übungsleiterinnen Karin und Marlis Eickmeier bieten ein Outdoorprogramm an, welches den Titel „Gesundheitswalking“ trägt.
Dabei wird in 2 Gruppen je nach Leistungsgrad und Tempo gewalkt. Zwischendrin werden aktive „Pausen“ eingelegt, in denen Übungen zur Mobilisation der Gelenke, Kräftigung der Muskeln, Koordinations- und Gleichgewichtsübungen und Dehnübungen im Stehen gemacht werden.
Die Gruppe trifft sich mittwochs um 19.00 Uhr in Sportkleidung und festem Schuhwerk an der Turnhalle Bentrup.
Rückschulgruppe

Die Rückenschulgruppe unter der Leitung von Nina Hüls hat zunächst einige Aktivitäten ausprobiert.

Ob Spaziergang, Freizeitspiele auf dem Rasen oder Gymnastik auf mitgebrachten Yogamatten.
Als für die Gruppe beste Variante haben sich die Übungen auf der Yogamatte erwiesen. Die Gruppenmitglieder freuen sich darauf, sich bei gutem Wetter auf dem Schulrasen zu treffen, um Ihre Rückenübungen zu machen.
Treffpunkt: Dienstags, 19.30 Uhr auf der Rasenfläche an der alten Schule.

Frauenturngruppe

Die Frauenturngruppe unter der Leitung von Brigitte Lublow hat auch schon ein Potpourri von Aktivitäten unter freiem Himmel erlebt.
Ob Spaziergänge, Wanderungen, Minigolf, Boulen, mit viel Freude waren alle dabei.

Tischtennis


Da zurzeit kein Tischtennistraining möglich ist, hat sich das Führungsgremium der Tischtennisabteilung trotzdem ein buntes Programm an Aktivitäten ausgedacht, welches man draußen durchführen kann.
Laufen, Radfahren für die Kondition, Kraft und allgemeine Fitness. Minigolf und Bogenschießen um die Treffsicherheit und Konzentration zu fördern.

kibaz

Ich lade euch ein, das Kinderbewegungsabzeichen (Kibaz) zu machen…

Monique Plogstert vom DSV hat eine Idee dazu entwickelt, wie dieses zu Hause und mit wenig Aufwand durchzuführen ist.

Ich bitte euch, während der Durchführung Fotos zu machen und diese von euren Eltern an mich zu versenden (s.scholz@tsv-bl.de). Ich möchte nämlich im Anschluss an diese Aktion eine Collage zusammen tragen und einen Artikel für die Homepage und die Rabatz verfassen.

Ich freue mich auf viele Kinder, die mitmachen

Bis bald, eure Saskia Scholz

Alle Informationen findet ihr in den folgenden Dateien.
1 -ErklärungPlogstert
2 -Stationskarten
3 -Laufkarte_DSV

corona-news

Aktuelle Mitgliederinformation!

Es haben sicherlich schon alle in den Medien verfolgt ….
es gibt weitere Lockerungen im Zuge der COVID-19-Pandemie.
Dies betrifft auch Öffnungen im Bereich Sport.
Wir hatten am 13.05.2020 in unserer Turnhalle ein Treffen der Vorstandsmitglieder (natürlich unter Einhaltung der Abstandsregelung). Wir haben geprüft, wie die Turnhalle wieder für unsere Gruppen geöffnet werden könnte. Es gibt verpflichtende Hygiene-Vorschriften des Landes sowie seitens der Fachverbände und auch vom Landessportbund Empfehlungen, die wir dabei alle berücksichtigt haben. Mit dem Ergebnis:

Die Turnhalle muss vorerst geschlossen bleiben!

Die Risiken, die wir eingehen müssten,  sind aus unserer Sicht derzeit nicht vertretbar. Die Gesundheit unserer Mitglieder und Sportler hat oberste Priorität.
Daher unser Appell an euch alle:
HALTET DURCH und BLEIBT GESUND !!

Der Vorstand

corona-news

Aktuelle Mitgliederinformation!

Es haben sicherlich schon alle in den Medien verfolgt ….
es gibt weitere Lockerungen im Zuge der COVID-19-Pandemie.
Dies betrifft auch Öffnungen im Bereich Sport.
Wir hatten am 13.05.2020 in unserer Turnhalle ein Treffen der Vorstandsmitglieder (natürlich unter Einhaltung der Abstandsregelung). Wir haben geprüft, wie die Turnhalle wieder für unsere Gruppen geöffnet werden könnte. Es gibt verpflichtende Hygiene-Vorschriften des Landes sowie seitens der Fachverbände und auch vom Landessportbund Empfehlungen, die wir dabei alle berücksichtigt haben. Mit dem Ergebnis:

Die Turnhalle muss vorerst geschlossen bleiben!

Die Risiken, die wir eingehen müssten,  sind aus unserer Sicht derzeit nicht vertretbar. Die Gesundheit unserer Mitglieder und Sportler hat oberste Priorität.
Daher unser Appell an euch alle:
HALTET DURCH und BLEIBT GESUND !!

Der Vorstand

kibaz

Ich lade euch ein, das Kinderbewegungsabzeichen (Kibaz) zu machen…

Monique Plogstert vom DSV hat eine Idee dazu entwickelt, wie dieses zu Hause und mit wenig Aufwand durchzuführen ist.

Ich bitte euch, während der Durchführung Fotos zu machen und diese von euren Eltern an mich zu versenden (s.scholz@tsv-bl.de). Ich möchte nämlich im Anschluss an diese Aktion eine Collage zusammen tragen und einen Artikel für die Homepage und die Rabatz verfassen.

Ich freue mich auf viele Kinder, die mitmachen

Bis bald, eure Saskia Scholz

Alle Informationen findet ihr in den folgenden Dateien.
1 -ErklärungPlogstert
2 -Stationskarten
3 -Laufkarte_DSV

Gemeinsam alleine laufen

„Gemeinsam alleine Laufen“

Vielfältig haben sich die Menschen in den letzten Wochen an der frischen Luft bewegt.
Ein kleiner Beigeschmack war jedoch, dass man es ganz allein oder maximal zu zweit machen durfte.
Viele Wettkämpfe und Wettbewerbe mussten wegen der Pandemie ausfallen bzw. abgesagt werden. – Dazu zählt auch unser geplante „Walk and Run“, der am 5. Juni stattfinden sollte.
Doch es gab auch viele gute Ideen, wie man den Vereinen helfen kann, die nun mit großen finanziellen Ausfällen zu kämpfen haben.
Eine der vielen Ideen war der ausgeschriebene Wettbewerb der Krankenkasse „AOK“.

Interessierte Sportler/innen konnten sich zu einem Laufwettbewerb anmelden, bei dem es in erster Linie darum ging, an einen Wettbewerb teilnehmen zu können und gleichzeitig den TBV Lemgo Lippe mit einer Spende zu unterstützen.
Auf einer freigewählten Strecke konnte man sozusagen von der Haustür aus, 5 bzw. 10 KM laufen oder 5 KM walken.
Die selbst genommen Zeit wurde per Internet an den Veranstalter gemeldet. – Nach Abschluss der Wettbewerbszeit bekam jeder Teilnehmer als Belohnung eine Urkunde und ein T-Shirt.
20 Sportlerinnen und Sportler des TSV Bentrup-Loßbruch haben an den Wettbewerb mit Spaß, Freude und Erfolg teilgenommen.


Insgesamt haben an dem Wettbewerb 196 Aktive teilgenommen, so kann der TSV außerdem noch besonders stolz sein, das größte Teilnehmerfeld gestellt zu haben.
Wir freuen uns alle, wenn wir hoffentlich bald wieder gemeinsam an Start von Wettbewerben gehen können. Doch Sicherheit und Gesundheit sollte uns weiterhin wichtig sein und am Herzen liegen. Darum werden wir geduldig warten, bis der richtige Zeitpunkt für derartige Sportveranstaltungen kommt.

Marlis Eickmeier

Die Lauf-Ergebnisse sind zu sehen über diesen link:
Ergebnisse

Sportbetrieb ruht

Aus gesellschaftlicher Verantwortung für die zwingend notwendige Eindämmung des Corona-Virus wird der Sportbetrieb des TSV Bentrup-Loßbruch vorerst eingestellt.

Somit findet bis auf weiteres kein Sportbetrieb mehr statt.

Wir hoffen bei dieser Entscheidung auf das Verständnis und die Solidarität unserer Mitglieder.

Sobald es neue Informationen oder Anordnungen der Behörden gibt, werden wir sofort reagieren und auch informieren.

Der Vorstand

Marathon in Bad Salzuflen

Drei Vereinsmitglieder des TSV haben am Bad Salzuflen Marathon teilgenommen.


Stefanie Brand hat die 26 Km Strecke in einer Zeit von 2:52:57
gefinisht. In ihrer AK Platz 14 von 29, In der Gesamtplatzierung Platz 249 von 353.
Martin Brand stürzte zwar kurz nach dem Start, erreichte trotzdem das Ziel nach 18 Km in einer Zeit von 1:28:33.
Platz 4 AK von 19, in der Gesamtwertung Platz 31 von 371 Starten
Martin Schüddekopf hat die 10 Km Walking Strecke mit 1:08:59
gefinisht und kam auf Platz 2 von insgesammt 32 Startern.

Informationen Rund um den TSV Bentrup-Lossbruch e.V.