Parkour

Parkour
Samstags in der Zeit von 13.00 Uhr bis 15.30 Uhr
unter der Leitung von Luke Hertzfeldt und Julius Engelberts.

„Parkour“
… was ist denn das schon wieder?

„Parkour“ bezeichnet man als eine besonders effiziente Fortbewegungsart, deren Ziel es ist, nur mit den Fähigkeiten des eigenen Körpers möglichst direkt vom Ausgangspunkt zum Ziel zu gelangen.
Der Begriff kommt aus dem Französischen „le traceur“ – „der, der eine Linie zieht“.
Übersetzt heißt das, dass ein Parkourläufer sich seinen eigenen direkten Weg sucht, egal, ob sich ihm ein Hindernis in den Weg stellt. Diese möglichen Hindernisse werden auf dem Weg zum Ziel durch die Kombination verschiedener Bewegungen möglichst gradlinig überwunden durch z. B. klettern, springen, balancieren, laufen etc. . Dabei geht es nicht entscheidend um Geschwindigkeit, nein, Sportler sollen im Rahmen ihrer Fähigkeiten Effektivität, Kreativität sowie einen flüssigen, natürlichen Bewegungsablauf trainieren. Nebenbei werden allerdings auch Kondition und Koordination gefördert.
Seit Anfang Oktober wird dieses Sportangebot für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene unseres Vereins angeboten und findet großen Zuspruch.


Nicht über „Tische und Bänke“ sondern über Kästen, Barren und weitere Geräte, die in unserer Turnhalle vorhanden sind, bewegen sich die Teilnehmer/innen der Gruppe jeden Samstag in der Zeit von 13.00 Uhr bis 15.30 Uhr unter der Leitung von den Übungsleitern Luke Hertzfeldt und Julius Engelberts.
Weitere Sportler sind herzlich zum Mitmachen eingeladen.
Anmeldungen bei Saskia Scholz.
s.scholz@tsv-bl.de oder Telefon 05231-3060450

Informationen Rund um den TSV Bentrup-Lossbruch e.V.