TSV-Rabatz-Karneval FR – SA – SO


FREITAG – Ü55-Party
Über 160 Jecken, Organisateure, Helfer und Mitwirkende nicht eingerechnet, erlebten am Freitagabend einen fulminanten Auftakt in die diesjährige Karnevalssession des TSV.
In der stimmungsvoll dekorierten Turnhalle, passend zum Thema „Piraten“ wurde den „junggebliebenen Jecken“ – viele davon auch weit unter Ü55 – wieder mal ein tolles Showprogramm geboten.
Während der Show und im Anschluss gab es bei fröhlicher Stimmungsmusik ausreichend Gelegenheit zum Schunkeln und Schwofen.
Dabei konnte DJ Dirk von MD-Musik von seinem Piratenschiff aus alle Tanzwütigen mit einer breiten Palette an Stimmungsmusik versorgen.
Vom Walzer über Slowfox, Rumba, Disco bis zu Rock’n Roll und Heavy Metall.

In seiner Eröffnungsrede lobte der 1. Vorsitzende Ralf Bünte die ausgezeichnete Arbeit des Arbeitskreises Karneval. Vor allem die Dekoration der Halle beindruckte ihn sehr, und das lag nicht nur an den Vereinsfarben Rot-Weiß.


Nach dem Einmarsch des AKK als verwegene Piraten-Gruppe stieg die Spannung ins Unermessliche, denn alle waren gespannt auf das neue Prinzenpaar.

Und dann kamen sie auch in ihrer Piratenkogge hereingefahren: Das diesjährige Prinzenpaar
Prinz Gedöns der LXXI Sebastian Nolte und die liebliche Prinzessin Nina Hüls.
Nach der Begrüßungsrede und dem Ehrentanz
folgte der Auftritt der Funkengarde, wobei die 12 Damen neben den tänzerischen auch mit akrobatische Höchstleistungen das Publikum begeisterten.


Im weiteren Showprogramm brachten Marlis Eickmeier und Jobst Begemann in ihren Büttenreden das Publikum zum Schmunzeln und Lachen.


Bei den Tanzvorführungen begeisterten die Linedancer East of Texas (Leitung Tanja Murray.) Hier tanzten Nonnen und Teufel einträchtig nebeneinander.
Die Gruppe Twisters (Leitung Gabi Preukschat) zeigte ein Medley aus Disney-Musicals,



Nach der Tanzgruppe Magics, eine aus dem letzten Karneval bekannte Tanzgruppe aus Berlebeck-Heiligenkirchen
(Leitung Anika Schulze) – traten die Danceaholics auf, trainiert von Pia Machon.

Zum Schluss des 2-stündigen Showprogramms brachte unser
„Kölsche Jung“ Bernd Risse wieder alle mit rheinischem Humor und Liedern zum Schunkeln und Singen,

– und dann wurde die Tanzfläche freigegeben.

SAMSTAG – Kostümparty
Auch am Samstag startete das Showprogramm mit dem Piraten-Auftritt des Arbeitskreises Karneval, mit der Vorstellung des Prinzenpaares, dem Ehren- und dem Gardetanz. Ein Höhepunkt war am diesem Abend aber der Auftritt der „LieLa-Girls“: Das Männerballett vom MGV Liederheim Lage zeigte eine schwungvolle und mitreißende Tanzeinlage in Krachledernen und erntete dafür frenetischen Beifall. Auch am Samstag beschloss der „Kölsche Jung“ Bernd Risse das Showprogramm und so wurde schließlich auch endlich die Tanzfläche freigegeben und auch die Sektbar war an diesem Abend geöffnet.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der Sonntag ist in Bentrup-Loßbruch seit 65 Jahren den jungen Jecken vorbehalten.

unser Kinderprinzenpaar (v.l.n.r.) Kinderprinzessin Marlena Hinze, die Kinderfunkenmariechen Nela Schulze und Emma Drewes und der Prinz Ayoub Sghir
Zu Beginn begrüßte die reizende Aylin Sayin, die an allen 3 Tagen durch das Programm führte, die Kinder und übte erst einmal lautstark den Bentrup-Loßbrucher Karnevalsruf „Rabatz ahoi“.
Anschließend kam im Piratenschiff das Kinderprinzenpaar hereingefahren, begleitet von den Kamellewerfenden Kinderfunkenmariechen Nela Schulze und Emma Drewes.
Das Kinderprinzenpaar Ayoub und Marlena durften nach der Ausstaffierung mit Mütze, Umhang und Zepter bzw. Schärpe und Blumenstrauß das letztjährige Kinderprinzenpaar mit Orden auszeichnen und verabschieden.
Es folgten der Einmarsch des „großen Prinzenpaares“ mit der Funkengarde,


der Ehrentanz und der Tanz der Funkengarde.


Die Tanzgruppe „Twisters“ unter Leitung von Gabi Preukschat präsentierte noch einmal ihren Tanz nach Disney-Melodien,

danach hatten alle Kinder Gelegenheit, sich auf der Tanzfläche,
an den Spielständen,
auf der Hüpfburg oder auch sonst wo zwischen den Tischen auszutoben und sich in ihren Kostümen zu zeigen, während die Eltern die reich bestückte Kuchentheke aufsuchen konnten.
Nicola Risse und die Funken lockten dazwischen immer wieder mit lustigen Mitmachtänzen auf die Tanzfläche


und auch der Bonbonregen aus der Richtung von DJ Dirk ließ die Kinder in die Saalmitte stürmen.
Als schließlich Nenas „99 Luftballons“ erklang, wussten alle Bescheid:

Der AKK ließ viel bunte Luftballons herabregnen und mit dem Ballon-Zerknallen und dem Ballon-Sammeln endete dieser Kinderkarneval und damit auch die 71. Bentrup-Loßbrucher Karnevalsfeier.

Es hat allen wieder viel Spaß gemacht, TSV und Orga-Team sind zufrieden und bedanken sich hiermit bei den zahlreichen Helfern, ohne die so ein Fest gar nicht veranstaltet werden.