Sonne, Stimmung, schöne Strecke – die 2-Tages-Tour des TSV

Die Teilnehmer der 2-Tages Fahrradtour wurden in diesem Jahr mit bestem Radlerwetter belohnt.
Noch ist die Erinnerung an den verregneten Start des letzten Jahres gut in Erinnerung.
Pünktlich um 7.30 Uhr trafen sich alle mit vollgepackten Rädern an der Bushaltestelle in Loßbruch – um die Satteltaschen gleich wieder abzunehmen. Stand doch dort für uns ein Bus mit Fahrradanhänger bereit.


So legten wir die ersten 54 km bis Oelde motorisiert zurück.

Ziel war dort die Brauerei, aber nur, um dort zu frühstücken. Der Outlet-Laden hatte zwar zu, aber der Bierausschank war offen.

Nachdem wir uns an unserem umfangreichen Frühstücks-Buffett gestärkt hatten, ging die Fahrt durch die flache Münsteraner Landschaft Richtung Warendorf und ein Stück an der Ems entlang.

Bei der Mittagspause nutze Alexx die Gelegenheit, uns über das Ziel und das weiter Programm zu informieren.

Ziel des Tages war Gütersloh, wo das Organisationsteam Maryse, Martin und Alexx für alle Hotelzimmer gebucht hatten. Ungewohnt luxuriös, da wir in den vergangen Jahren fast immer Jugendherbergen für die Übernachtung gewählt hatten.

Nach einem leckeren Abendessen endete der Abend für viele bald in gemütlichen Betten.
Andere sollen noch die Gütersloher Kneipenszene ausgetestet haben.


Auch der Sonntag begrüßte uns mit Sonnenschein und da es zwischen Gütersloh und Detmold keine Berge gibt (und auch kein Gegenwind) verging der 2. Teil der Reise fast wie im Flug.

Über Schloß Holte, Stukenbrock und Augustdorf erreichen wir gegen nachmittag Heiden, wo wir uns im „Marktstüble“ nocheinmal gemütlich zusammensetzten.


Einige machten auch noch einen Abstecher zum Heidener Festplatz zum Dorffest.

Schon ist die Tour für nächstes Jahr geplant. Wo es dann wohl hingeht?