Advents-Sportschau des TSV

Keine Angst vor großen Geräten
29-IMG_3022
Bei der alljährlichen Sportschau des TSV Bentrup-Loßbruch am Sonntag, 4. Advent warteten über 200 Besucher gespannt auf die Vorführungen der einzelnen Vereinsgruppen. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Ralf Bünte konnten sich alle zunächst am reichlich ausgestatteten Kuchenbuffet bedienen, dann übernahm Marlis Eickmeier in luftiger Höhe das Mikrofon und führte die Gäste durch das Programm.
Den Auftakt machten die Jüngsten unter den Sportlern (bis 3 Jahren) zusammen mit ihren Müttern aus der Eltern-Kind-Turngruppe. (Leitung Manuela Schmidt). Nach einem Lied ging es über einen komplizierten Parcours: Balancieren, Hüpfen, Rutschen. Die Nachwuchsturner zeigten dabei keinerlei Angst vor hohen Geräten. Schwungvoll am Reck präsentierten sich danach die 6- bis 10-jährigen Jungen, unterstützt von Gabi Preukschat und Niklas Eickmeier. Etwas ruhiger ging im Anschluss die Wirbelsäulen-Gymnastik-Gruppe unter Leitung von Ulla Brinkmann die Sache an. Sie demonstrierten eindrucksvoll, was man mit Thera-Bändern so alles machen kann. Die noch ziemlich junge Tanzgruppe „Danceholics“ – 7 Mädchen zwischen 12 und 16 Jahren – unter Leitung von Pia Machon tanzte nach der Musik „Lean on“ von Major Lazor, danach jagten die „Senioren“ der TT-Abteilung die weißen Bälle über die grüne Platte.
Die Gruppe „Tanzprojekt“ unter der Leitung von Manuela Schmidt tanzte zur Musik „What I did for Love“ von David Guetta. Auch die Kindergruppe 4 – 6 Jahre mit Saskia Scholz und Carolina Sonnenberg zeigte, dass sie keine Höhenangst kennen beim Balancieren über die Hochbank. Die Tanzgruppe „Twisters“, Mädchen ab 8 Jahren hatten unter Leitung von Gabi Preukschat wieder eine beeindruckende Choreographie aus einem Mix von Zirkusmusiken einstudiert und erhielten dafür stürmischen Applaus. Unter Leitung von Monika Segsa und Saskia Scholz sprangen die Mädchen 6 – 10 Jahre mit Hilfe des neu angeschafften Sprungbretts über den Kasten.
Bis zum vergangenen Sommer wurde diese Gruppe von Monika Segsa und Karin Eickmeier geleitet. Nach über 30 Jahren Übungsleitertätigkeit im Kinderturnen nahm Karin Eickmeier Abschied von der Kinderturnbühne. Dies wurde vom TSV mit einem kleinen Geschenk und donnernden Applaus belohnt. Der 1. Vorsitzende, Ralf Bünte, kommentierte „Man ist nie so ganz weg. – So freuen wir uns, dass Karin weiterhin aushilfsweise beim Kinderturnen einspringen wird – und als Übungsleiterin in der Gruppe „Fitness für alle“ und in der Vorstandsarbeit weiterhin aktiv bleibt.
Als Abschluss des Sportprogramms überraschte Sandra Rüterhenke mit ihrer Tanzgruppe „Easy Dance Fitness“ und zeigte: „Michael Jackson lebt!!“
Nach den sportlichen Vorführungen wurde es dann aber gemütlich-weihnachtlich: Kinder sangen – mit Unterstützung des Publikums – von der Weihnachtsbäckerei und warteten dann unter lauten Rufen auf den Weihnachtsmann, der dann mit vielen Geschenken für alle Kinder und auch mit Präsenten für Ehrenamtliche und Übungsleiter/-innen die vorweihnachtliche Sportschau des TSV Bentrup-Loßbruch zu einem gelungenen Abschluss brachte.

link zur LZ

(Bilder zum Vergrößern anklicken)


( die Fotos sind mal wieder alle von unserem „Vereinsfotografen“ Wolfgang Benning )

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Baumleuchten der Vereine in Bentrup-Loßbruch

Bei idealem Weihnachtsmarkt-Wetter fanden sich viele Besucher zum traditionellen Baumleuchten in und vor dem Dorfgemeinschaftshaus in Bentrup-Loßbruch ein. An den Ständen in und vor der Alten Schule gab es viel Selbstgemachtes und Selbstgebasteltes zum Ver- und Sich-Selber-Schenken. Auch die Kinder hatten diesmal Gelegenheit zum Basteln und Werken, für das leibliche Wohl wurden Waffeln und Kaffee, Würstchen und Pommes und natürlich der weihnachtsmarkttypische Glühwein angeboten. Kalte Temperaturen und stimmungsvolle Musik trugen viel zu einer adventlichen Stimmung bei.
Bilder zum Vergrößern einfach anklicken.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Durch den Leistruper Wald

Beim 35. Detmolder Herbstlauf durch den Leistruper Wald errangen Silke und Martin Schüddekopf jeweils den 1. Platz bei den Frauen und den Männern. Auch bei den Läufern erzielten Monika Helmer und Martin Brand gute Ergebnisse.Martin+Silke am Start
Silke Schüddekopf absolvierte die 10 km-Walkingstrecke mit 180 Höhenmetern in 1:16:15 h:min:sec, Martin Schüddekopf legte die Strecke in 1:03:38 h:min:sec. zurück.
Beim Laufwettbewerb kam Monika Helmer mit 58:57 min:sec auf Platz 1 in ihrer AK, bei den Frauen Platz 13. Martin Brand errang mit 42:05 min:sec Platz 12 gesamt, in seiner AK PLatz 2.
Martin läuftMonika mit Urkunde
Wir gratulieren

TSV-Piraten entern das Piratenschiff

GruppenfotoAm Samstag den 05. November trafen sich viele Kinder des TSV Bentrup-Loßbruch in der örtlichen Turnhalle. Anders als bei den Turnstunden in der Woche hatten die Kinder Unterstützung von erwachsenen Familienmitgliedern. Mama, Papa, Oma oder Onkel liefen ebenfalls in Sportkleidung auf.
Die Übungsleiter Saskia Scholz, Karin Eickmeier, Gabi Preukschat, Manuela Schmidt und Pia Machon hatten bei diesem mal aus großen Kästen, Langbänken, Barren, Schwebebalken, kleinen Kästen und Co. ein Piratenschiff gebaut, welches von den Kindern und ihren Begleitern erobert wurde.
Zunächst fand das Sportangebot für Grundschulkinder ab sechs Jahren statt. Bei der Aufwärmung gewannen die motivierten Kinder bei einem Staffellauf gegen die Erwachsenen. Danach wurde auf dem „Piratenschiff“ geklettert, geturnt, getobt, gesprungen und balanciert. Auch die Mamas, Papas, Omas und Onkel probierten sich am Schwebebalken und auf dem Trampolin.
Nach weiteren gemeinsamen Spielen und vielen roten Gesichtern wurden die Grundschulkinder von den Kindern zwischen drei bis sechs Jahren abgelöst. Für die weiteren dreizehn Familien wurden am Piratenschiff leichte Veränderungen vorgenommen, sodass es auch von den kürzeren Beinen genutzt werden konnte. Gemeinsam gingen die Familien „auf Hoher See“, pausierten auf der „Musikinsel“ und lenkten das Schiff im kräftigen Sturm. Der ein oder andere Pirat ging auch auf Schatzsuche.
Nach jeweils 1 ½ Stunden Spiel und Spaß ging der Familenturntag mit glücklichen aber auch müden Gesichtern zu Ende.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Pia Machon

Informationen Rund um den TSV Bentrup-Lossbruch e.V.