Wandern an der Lahn

5 Tage lang waren dreizehn Mitglieder der Jedermann-Gruppe vom TSV Bentrup-Lossbruch zum Wandern an der Lahn.TSV-Wanderer 1
Der zertifizierte Höhenwanderweg zwischen Diez bei Limburg und Lahnstein (bei Koblenz) wurde in 4 Etappen mit insgesamt 60 km zurückgelegt. Vorbei an Klöstern, Schlössern und Burgruinen, durch liebenswerte Altstädte mit malerischen Fachwerkhäusern und geschichtsträchtigen Orten wie Limburg, Nassau oder Bad Ems führten die Wege teils auf naturbelassenen Straßen, über Wiesen, manchmal steil bergauf, stellenweise durch gesicherte steile Abstiege bergab. Neben schönen Aussichten auf das Lahntal konnte dabei viel unberührte Natur genossen werden. Untergebracht in einem familienfreundlichen Hotel in Obernhof fehlte auch nicht eine Weinprobe im Mondschein. Das abendliche Baden in der Lahn mit nur leichter Strömung war nach den hochsommerlichen Temperaturen an diesem langen Wochenende eine besonderes Vergnügen. Auf der Rückreise machte die Gruppe noch einen kurzen Stopp in der Bischofsstadt Limburg, wo sie neben dem Dom auch noch eine Vielzahl an malerischen Häusern bewundern konnten.

Fahren wie die Fürsten

Auch wenn der lippische Landadel wohl echten Rössern den Vorzug gab: Für die 2-Tages-Tour am Wochenende 27./28. August hatte das Orga-Team Monika und Roland Segsa, Nicole Dahmer und Alexx Henke, Silke und Martin Schüddekopf uns auf unseren Stahlrössern in einem weiten Bogen rund um Detmold geführt:
Auf die Fürstenroute Lippe
„Atemberaubende Landschaften, eine ursprüngliche Natur
und historische Städte und Denkmäler – das alles und mehr
erwartet Sie in Lippe. Die Fürstenroute Lippe verbindet auf
radfahrfreundliche Weise auf einer Länge von rund 150 km
die sieben historischen Stadtkerne.“ (Werbetext)
2-Tages-Tour 2016 01
Bei hochsommerlichen Temperaturen mussten wir östlich von Detmold noch etliche Steigungen bezwingen, wurden aber auch mit schönen Aussichten belohnt und auch das „Catering“ (jeder steuert etwas zum Buffet bei) ließ wieder keine Wünsche offen.
Übernachtet wurde – welche Überraschung – in der JH Detmold mit gut beheizten Zimmern, Blick auf Hermann und Bielstein, gegrillten Würstchen und handwarmen Bier.
Statt Donner, Blitz und Regen gab es nur ein Wetterleuchten auf der anderen Seite des Teuto.
Der 2. Tag, der uns über Lage und Salzuflen und von dort zurück nach Bentrup-Loßbruch führte, war dann etwas weniger anspruchsvoll (d.h. keine Berge) und endete gemütlich mit Strand-Feeling in der A`RhieBa in Rhiene (zw. Retzen und Lieme).
Leider erwischte uns dann auf den letzten Kilometern noch ein Regenguss, der uns aber nicht mehr die gute Laune verderben konnte.
22 Radler freuen sich schon auf die Tour im nächsten Jahr.

Wolfgang Fischer

Ü-60 Sommerfest des TSV

Auf große Resonanz traf in diesem Jahr das Ü-60-Sommerfest des TSV Bentrup-Loßbruch.
WEB-50-IMG_9060Ältestenratsvorsitzender, Friedhelm Stölting freute sich, über die 99 ! Gäste, die gern zu diesem alljährlichen Treffen kamen. Zusammen mit seinen Kollegen aus dem Ältestenrat hatte er die Veranstaltung gut vorbereitet. – Sogar der Wettergott hat in diesem Jahr wieder mitgespielt. Sogar das älteste Vereinsmitglied, Rudolf Grabbe im Alter von über 90 Jahren könnte bei bester Gesundheit am Treffen teilnehmen. Neuigkeiten wurden ausgetauscht und über alte Zeiten wurde bei Kaffee, Kuchen, Gegrilltem und leckeren Getränken geklönt. Ralf und Silke Bünte und Jörg Eickmeier überbrachten die Grüße des Vorstands und bedanken sich bei den Ü-60-Gästen für die aktive Unterstützung bei der Durchführung von Vereinsveranstaltungen, wie „Karneval“ und der Sportveranstaltung „Walk and Run“.Ralf Bünte machte deutlich, dass der Verbund zwischen allen Generationen im Verein die Vereinsarbeit so erfolgreich mache.
Für das Helferteam, gab es kleine Präsente.
Alle freuen sich auf das nächste Jahr, wenn es heißt…
… „weißt du noch!?“

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Text: Marlis Eickmeier
Foto: Wolfgang Benning

Übrigens: Wem das mit der DIA-Show zu schnell geht: Man kann die Diashow anhalten(Doppelbalken-Symbol in der Mitte) und dann mit der rechten Maustaste das Bild vergrößern: „Grafik anzeigen“

TSV-Kinder sind der Natur auf der Spur

IMG_2336Am 20. und 21. August trafen sich die Kinder des TSV Bentrup–Loßbruch, wie jedes Jahr, zum Ferienwochenende in der örtlichen Turnhalle.
In diesem Jahr waren 29 Kinder „der Natur auf der Spur“ und besuchten am Samstag den Vogelpark Heiligenkirchen. Dort beobachteten sie die Fütterung der Papageien – Babys, nahmen die bunten Vögel auf die Schulter und fütterten massig Wellensittiche.
Nach dem gemeinsamen Grillen durchliefen die Kinder eine Waldrally, die von Manuela Schmidt erarbeitet wurde. Auf dem „Rotenberg“ mussten die kleinen Entdecker verschiedene Aufgaben Rund um die Natur in vier Teams lösen. Begleitet wurden sie durch die Betreuer der Ferienaktion Saskia Scholz, Julia Preukschat, Sascha Wohlenberg und Pia Machon.


Nach einer gemeinsamen Übernachtung und einem ausgiebigen Frühstück in der Alten Schule bekamen die Kinder des Sportvereins Besuch von der „rollenden Waldschule“ (Kreisjägerschaft – Lippe e.V.). Dabei konnten die Kinder viele Eindrücke und Informationen über Tiere in unseren Wäldern erhalten, die sonst durch Scheu oder Nachtaktivität nur selten zu beobachten sind.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Mit der Siegerehrung der Waldrally wurde das Wochenende mit viel frischer Luft und Bewegung in der Natur erfolgreich abgeschlossen.
Ferienaktion 2016 Samstag08
Die Kinder und ihre Betreuer freuen sich schon auf ein nächstes Mal.
Pia Machon

Laufergebnisse

Mehrere Walker/Walkerinnen sowie Läufer und -innen nahmen in den Sommerwochen an Wettkampfveranstaltungen teil.
Hier die Ergebnisse:

Beim Beller Volkslauf am 01. Juli Silke Handy 1761
starteten Monika Helmer und Ralf Bünte auf der 8,45 km-Strecke.
Monika Helmer, 1:00:48 h, Walking, 1. Platz bei den Frauen
Ralf Bünte, 1:00:25 h, Walking, 1. Platz bei den Männern
GRATULATION !
Hildegard Erdelt startete am Samstag den 30. Juli in Bad Pyrmont im Rahmen der Marathon-Veranstaltung auf der 5 km-Strecke. Sie erzielte eine Zeit von 0:37:40 h und erreichte damit den 2.Platz bei den Damen, im gesamten Starterfeld belegte sie Platz 6.
Insgesamt nahmen auf der 5 km-Strecke 48 Starter teil, davon 30 Frauen.
Eine tolle Leistung, zu der wir Hildegard gratulieren!
IMG_2902 A
Am 5. August beteiligten sich Jörg Schäferkord und Martin Brand erfolgreich am 20. Ovenhauser Berglauf. Die Strecke führte über 3.2 km vom Sportplatz Ovenhausen bis auf den Kapenberg, dabei mussten 160 Höhenmeter überwunden werden.
Ergebnisse:Martin Brand Gesamt 9. Platz AK Platz 2 Zeit 15:25 Minuten
Jörg Schäferkord Gesamt 34. Platz AK Platz 5 Zeit 19:21
IMG-20160805-WA0021
Wir gratulieren.
Beim Detmolder Residenzlauf am 20. August 16 nahmen diesmal
Max Dingelmann, Rainer Stöppler, Monika Helmer und Stefanie Brand teil.
Den 5-km-Fitnesslauf absolvierte Max Dingelmann in 22:09 min:sec,
Rainer Stöppler kam nach 25:16 min:sec ins Ziel.
Den 10-km-Lauf bewältigte Monika Helmer in 55:26 min:sec,
Stefanie Brand erreichte nach 56:51 min:sec das Ziel.
… und hier ein paar Fotos dazu:


*******letzte Meldung ***** letzte Meldung ***** letzte Meldung ***** letzte Meldung *****
Beim Wehratallauf (Laufen) am 27. August überwand Monika Helmer 184 Höhemeter
und legte die 10,2 km-Strecke in 1:09:17 h:min:sec zurück:
62. Platz gesamt, 11.Platz in ihrer AK
Wir gratulieren!

Informationen Rund um den TSV Bentrup-Lossbruch e.V.